Startseite >   Eltern >   Absenzen

Absenzen


Schulabsenzen  

Muss ein/e Schüler/in wegen Krankheit dem Unterricht fernbleiben, müssen dies die Eltern der Klassenlehrperson noch vor Unterrichtsbeginn mitteilen. Bei einer Absenz von mehr als 5 Schultagen begründen die Eltern die Absenz der Lehrperson schriftlich.

Schuldispensationen  

Wenn Eltern ihr Kind aus einem vorhersehbaren Grund vom Unterricht freistellen möchten, teilen sie dies der Klassenlehrperson frühzeitig mit. Die Klassenlehrperson kann eine/n Schüler/in pro Schuljahr bis maximal 6 Halbtage vom Schulunterricht dispensieren. Weitergehende Begehren müssen der Schulleitung frühzeitig schriftlich eingereicht werden.

Absenzen für Zahnarzt- oder Arzttermine werden nicht den 6 Halbtagen angerechnet.

Grundsätzlich werden für den Schulanfang nach den Sommerferien und an Spezialtagen (z.B. Sport- und Projekttage) der Schule keine Dispensationen bewilligt.


Was tun, wenn Kinder und Jugendliche krank sind?  

Kranke Kinder und Jugendliche müssen so lange zu Hause bleiben, bis sie mindestens 24 Stunden fieberfrei sind und sich wieder wohlfühlen. Bei Verdacht auf eine ansteckende Krankheit oder eine Ansteckung mit dem Coronavirus muss das Kind / Jugendliche zu Hause bleiben, der Hausarzt kontaktiert werden und die Lehrperson unverzüglich informiert werden. Bei Änderungen der Schutzmassnahmen betreff Coronavirus wird die Schule die Eltern laufend weiter informieren.

Downloads  
Download
Formular für Gesuch für Dispensation KG-PS
Dispensationsgesuch für Schülerinnen und
Adobe Acrobat Dokument 77.0 KB